Skip to main content

Musterberechnung / Prognose

In der Musterberechnung wird die Überschussbeteiligung von Sterbegeldversicherungen in einer Prognose dargestellt.


Grundlage hierfür ist ein rückerstattungsfähiger Bonus und ein Gewinnzuschlag.

Die Verwendung sehr vorsichtiger Sterbetafeln in den Kalkulationsgrundlagen des Tarifs ermöglicht noch immer die jährliche Zuweisung hoher Gewinnzuschläge für Leistungsfälle im Folgejahr. Risikogewinne aus nicht eingetretenen Leistungsfällen werden dabei durch Beschluss der Delegiertenversammlung für die Überschussbeteiligung reserviert. Diese Überschüsse werden jeweils nur für die Dauer eines Jahres beschlossen und zugesagt, sind allerdings sogar mittelfristig weitgehend unabhängig vom anhaltenden Niedrigzins-Umfeld. Bei der HDH liegt dieser Gewinnzuschlag abhängig vom Eintrittsalter in die Versicherung und der gewählten Beitragszahlungsdauer derzeit bei bis zu 24 Prozent.

Aus Zinsgewinnen resultierende Überschussbeteiligung wird als Rückerstattungsfähiger Bonus zugewiesen. Dies geschieht jährlich durch Beschluss der Delegiertenversammlung. Der rückerstattungsfähige Bonus wird laut aktuellem versicherungsmathematischem Gutachten mit 0,5% des Bilanzdeckungskapitals berechnet. Der einzelvertragliche Anspruch auf den rückerstattungsfähigen Bonus wird jährlich addiert. Die Besonderheit: Einmal zugewiesen, bleibt dieser Bonus garantiert als Zusatzleistung zur Sterbegeldversicherung erhalten. Die Garantieleistung wächst folglich mit den Jahren der Beitragszahlung und sogar darüber hinaus.

Die HDH sichert also sogar einen Teil der Überschussbeteiligung nach gegebener Zuweisung als Garantieleistung.

Die garantiere Leistung ist der erweiterte Fokus bei Abschluss einer Sterbegeldversicherung der HDH. Nach wie vor gilt, dass wir den Abschluss unter Berücksichtigung der prognostizierten Gesamtleistung empfehlen, um die Höhe der Beitragszahlung konkret auf die zu erwartenden Begräbniskosten auszurichten. Ab jetzt passen Sie die garantierte Versicherungssumme selbst entsprechend an, bevor Sie die Angebotsaufforderung beziehungsweise den Antrag stellen.

Die Prognose für die Entwicklung der Überschussanteile ist eine unverbindliche Musterberechnung. Sie kann nicht garantiert werden. Aus der Musterrechnung können keine vertraglichen Ansprüche gegen die HDH abgeleitet werden.


Die Summe der Beiträge überschreitet bei Ende der Beitragszahlung in vielen Tarifen den bis zu diesem Zeitpunkt erworbenen Gesamtleistungsanspruch. Wenngleich die Sterbegeldversicherung in ihrem Wesen nicht darauf ausgerichtet ist, das zu vermeiden, vermitteln doch Verbraucherschützer diese Erwartungshaltung.

In der Versicherungsmathematik gelten dafür leicht verständliche Grundsätze:

Zum Beispiel gilt, dass der Beitrag für jüngere Eintrittsalter geringer ist als der Beitrag für höhere Eintrittsalter. Das beste Alter für den Abschluss einer Sterbegeldversicherung liegt nach Ansicht von Experten zwischen 30 und 50 Jahren. Der Zweck einer Sterbegeldversicherung wird von dieser Zielgruppe bewusst anerkannt. Die Beiträge sind gerade für diese Zielgruppe besonders günstig, so dass viele zu dem Schluss kommen, die Sterbegeldversicherung ebenso zur Basisabsicherung zu zählen, wie etwa eine Hausratversicherung oder Haftpflichtversicherung.

Je länger die Beitragszahlung andauert, desto höher ist die Beitragssumme für dieselbe Garantieleistung. Wer sich für einen geringen monatlichen Zahlbeitrag über eine lange Zahlungsdauer entscheidet, spart am Ende also nicht, sondern zahlt drauf. Je kürzer die gewählte Beitragszahlungsdauer, desto geringer die Summe der Beiträge.

Beitragsrechner

Jetzt selbst rechnen und Mitglied werden!

Wann sind Sie geboren?

Bitte geben Sie das Datum im Format TT.MM.JJJJ an. Das minimale Eintrittsalter beträgt 18 Jahre und das maximale Eintrittsalter 75 Jahre.
Ihre Vorteile

Im Vergleich die Besten

  • Niedrige Beiträge
  • Hohe Gewinnbeteiligung
  • Ohne Gesundheitsprüfung
  • Schnelle Auszahlung
  • Freundlicher Service
Zitat

Das sagen unsere Mitglieder

Kontakt

Benötigen Sie
Hilfe?

089 55 089 63-0

Sie erreichen uns telefonisch

Mo–Do09:00 bis 17:30 Uhr
Fr09:00 bis 14:00 Uhr